Fortbildungen 2016/17

 


Oktober 2016
Titel Die Rolle der Schulbegleitung aus Sicht der Schule
Referenten: Susanne Posselt,
Lehrerin an der Blanc-und-Fischer-Gemeinschaftsschule Sulzfeld
Elvira Mensinger,
Bereichsleitung Schulbegleitung im AZ Bruchsal
Inhalte: Das Wissen in den Schulen zu den Aufgabengebieten und zur Rolle der Schulbegleiter und Schulbegleiterinnen ist unterschiedlich. Welche Aufgaben haben Schulbegleiter? Wer ist ihnen weisungsbefugt? Welche Rolle spielen
sie im Schulalltag und wie ist ihr professionelles Selbstverständnis?
Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus? Dabei sollte der Blick auch auf den Bildungsauftrag der Schule und die Rolle von
Lehrerinnen und Lehrern gerichtet werden. Wie kann eine professionelle Zusammenarbeit in gegenseitiger Wertschätzung innerhalb der rechtlich zulässigen Grenzen gestaltet werden?
Termin: Samstag, 29.10.2016 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort: Heilpädagogische Praxis
Kosten: 80,00€
 

Juli 17
 
Titel TEACCH – Eine Einführung    
Termin Donnerstags, 06.07 und 13.07.2017 jeweils von 18.00 – 21.00 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Alexandra Dorwarth, Dipl. Psychologin
  Stefanie Wentzel, Heilpädagogin
Inhalte Der TEACCH Ansatz ist ein Konzept zur Förderung und Unterstützung autistischer Menschen. In dieser Fortbildung wird zunächst auf die theoretischen Grundlagen des TEACCH Ansatzes eingegangen. Die verschiedenen Möglichkeiten zur Strukturierung des Umfelds und zur Visualisierung als Hilfestellung werden ausführlich dargelegt und Beispiele
dazu erarbeitet. Dabei wird auf viele Praxisbeispiele zurückgegriffen. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre eigenen Fragestellungen mit einzubringen. Comic Strips und Social Stories als Hilfsmittel zur Verdeutlichung sozialer Situationen werden vorgestellt.
Gebühr 80,00 €
 

Februar 2017
 
Titel Autismus Teil1
Termin Dienstag, 07.02. und 21.02.2017 von 18.00 – 21.00 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Uschi Vocke, Therapeutische Leiterin, Autismuspädagogin
Inhalte Autismus Teil1 Das öffentliche Interesse an diesem Thema ist enorm
gestiegen. Publikationen zur Lebenswelt von Menschen mit Autismus erfreuen sich großer Beliebtheit. Es finden sich unzählige Veröffentlichungen im Internet. Autismus begegnet uns in Kinofilmen ebenso wie im
Fernsehprogramm. Was steckt dahinter? Wir werden uns am ersten Abend mit der Definition, Klassifikation, Ätiologie und der Diagnose auseinandersetzen. Am zweiten Abend werden wir uns dann den Auswirkungen einer Autismus-Spektrum-Störung auf das Lebens – und
Lernumfeld annehmen.
Gebühr 80,00 €
   

März 2017
   
Titel Basisbausteine der kindlichen Entwicklung im Spiegel der Autismus-Spektrum-Störung
Termin Samstag 18.03.2107 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Sarah Lindner, Dipl. Heilpädagogin
Anita Mancino, Dipl. Psychologin
Inhalte Vor dem Hintergrund der allgemeinen Entwicklungspsychologie liefert diese Fortbildung Erklärungsansätze für Ursachen und Verlauf der
qualitativen Beeinträchtigung einzelner Bereiche, wie sie im Autismus-Spektrum vorzufinden sind. Mithilfe von praktischen Beispielen und Beobachtungskriterien sollen Umsetzungsmöglichkeiten in Elternhaus,
Kindergarten und Schule angeregt werden.
Gebühr 80,00€
 

SEMINARWOCHE
 
Titel Rechtliche Aspekte in der Schulbegleitung
Termin Dienstag, 18.04.2017 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Elvira Mensinger, Bereichsleitung
Schulbegleitung im AZ Bruchsal
Daniela Hauser, Fachberatung
Schulbegleitungen im AZ Bruchsal
Inhalte Was bedeutet der §35a im SGB VIII? Wann und wie wird eine Schulbegleitung genehmigt? Was ist ein Nachteilsausgleich? Was hat es mit der Pflegestufe auf sich? Mit diesen und ähnlichen Fragen wollen wir
uns auseinandersetzen. Durch die Vermittlung von rechtlichen Grundlagen soll mehr Sicherheit entstehen, um den Anliegen von Eltern und Schule begegnen zu können.
Gebühr 80,00 €
 

SEMINARWOCHE
 
Titel Erste Hilfe am Kind
Termin Mittwoch, 19.04.2017 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Karl Vetter, Heilpraktiker und Krankenpfleger
Inhalte Ein Erste Hilfe Kurs speziell für den Notfall mit einem
Kind/Jugendlichen im Schulalter! Sie möchten einen
kühlen Kopf bewahren, gelassen und ruhig reagieren.
Dieser Kurs soll ihnen dabei helfen.
Gebühr  80,00 €
 

SEMINARWOCHE
 
Titel „Twice Exceptional“ Asperger Autismus und Hochbegabung
Termin Donnerstag, 20.04.2017 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Birgit Proppe, Hochbegabtenpädagogin
Inhalte Doppelte Bürde oder tolle Chance?In dieser Fortbildung
geht es zunächst um die theoretische Klärung beider
Phänomene. Wir gehen anschließend der Frage nach,
weshalb ein Zusammenauftreten von Asperger Autismus
und Hochbegabung relativ häufig ist und wie sich das
praktisch auswirkt. Ressourcenorientiert diskutieren wir
die Chancen eines Autisten durch seine Hochbegabung
und entwerfen in praktischen Beispielen Lösungspfade.
Gebühr 80,00 €
 

SEMINARWOCHE
 
Titel AUTISMUS Teil2
Termin Freitag 21.04.2017 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Uschi Vocke, Therapeutische Leiterin,
Autismuspädagogin
Inhalte Spektrum der Besonderheiten”Hans ist jetzt schon 8 Jahre alt, kennt sich aus in Physik und Mathematik, aber er ist einfach nicht bereit zu lernen wie man
eine Schleife bindet. Das macht er nur, um mich zu ärgern oder aus Bequemlichkeit. In dieser Fortbildung setzten wir uns mit dem Themen der Globalität des Autismusspektrums und dem individuellen Kontinuum
des Einzelnen auseinander.
Gebühr 80,00 €
 

Mai 2017
Titel Trauma und Autismus
Termin Samstag, 20.05.2017 von 9.00 – 15:30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten

Susanne Scheible, Heilpädagogin, Traumapädagogin

Daniela Hauser, Heilpädagogin, systemische Beraterin
Inhalte

In der Arbeit mit Menschen mit Autismus begegnen uns immer wieder Verhaltensweisen, die mit Autismus alleine nicht erklärbar sind. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Trauma zeigt auf, dass bei traumatisierten Menschen sogenannte „Trigger“ Auslöser von Stressverhalten sein können. Um Belastungen der Betroffenen verringern zu können, ist es notwendig, diese auslösenden Faktoren zu erkennen und Lösungswege im Umgang damit zu finden. In dieser Fortbildung setzen wir uns damit auseinander, was Trauma bedeutet, welche Ursachen es gibt und wie wir zwischen sekundären Trauma Symptomen und vom Autismus bedingten Verhaltensweisen unterscheiden können.

Gebühr 80,00€

Frühjahr/Sommer 2017
 
Titel Human Horseman Ship
  Teil 1:
„Wir können nicht nicht kommunizieren!“ Zitat Paul Watzlawick
Teil 2: Join up:
“Eine gute Beziehung motiviert zur Mitarbeit”
Termin Termine im Frühjahr und Sommer 2017 werden mit den Teilnehmern abgesprochen. Dauer ca. 4 Std
Ort Kraichtal-Menzingen
Referenten Susanne Heger, Human Horseman Ship Trainerin
Georg Heger, Team- und Wirtschaftsmediator
Inhalte Pferdegestützte Fortbildung, um eigene nonverbale
Kommunikation bewusst zu erleben und sie gezielt einsetzen zu können. In den theoretischen Abschnitten des Kurses erfahren wir Wissenswertes über die nonverbale Kommunikation. In den
praktischen Abschnitten arbeiten wir dann mit den Pferden. Sie reagieren unmittelbar auf unsere nonverbale Kommunikation. Pferdegestützte Fortbildung. Über unsere Körpersprache können wir Vertrauen wecken und eine Beziehung zu unserem
Gegenüber herstellen.
Gebühr 60,00 € / Seminarteil (Teile können einzeln gebucht werden)
 

Juli 2017
 
Titel Autismus und Herausforderndes Verhalten
Termin Samstag, 15.07.2017 von 9.00 – 15.30 Uhr
Ort Heilpädagogische Praxis
Referenten Tobias Graf–Carl, Diplom Psychologe
Tanja Strobel, Heilpädagogin
Inhalte In dieser Fortbildung wird der Versuch unternommen, die Perspektive auf Herausforderndes Verhalten zu ändern und es als Signalverhalten zu verstehen. Die Ursachen ergeben sich oft erst im Kontext; durch die „Autismusbrille“ betrachtet ergeben viele aggressive Verhaltensmuster einen anderen Sinn, was wiederum
die Lösungsstrategien verbessern kann. Wir stellen u. a. das bewährte 5-Phasen-Modell aus dem Buch „Wenn Verhalten zur Herausforderung wird” (von Anne Häußler, Antje Tuckermann und Markus Kiwitt) vor, mit dessen Hilfe es möglich ist, herausforderndes Verhalten zu dokumentieren, zu analysieren und präventive Maßnahmen zu erarbeiten.
Gebühr 80,00€

Monatlich
Titel offene Gesprächsgruppe
Termin jeden letzten Mittwoch im Monat von 18.00 bis 19.30 Uhr
Ort AutismusZentrum Bruchsal
Moderatorin Stefanie Wentzel, Heilpädagogin und Therapeutin im AutismusZentrum
Inhalte Austausch, Information, etc.
Offene moderierte Gruppe für Angehörige von Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung.
Anmeldung   nicht erforderlich!
Kosten Das Angebot ist kostenfrei

 

Hier gehts direkt zur Anmeldung!