Fortbildungen 2018/19


Sie können sich ab 27.08.2018 über das Formular für eine Fortbildung anmelden.

 


Oktober 2018
Titel Autismus und
Herausforderndes Verhalten
Inhalte In dieser Fortbildung wird der Versuch unternommen, die Perspektive
auf Herausforderndes Verhalten zu ändern und es als Signalverhalten
zu verstehen. Die Ursachen ergeben sich oft erst im Kontext; durch die
„Autismusbrille“ betrachtet ergeben viele aggressive Verhaltensmuster
einen anderen Sinn, was wiederum die Lösungsstrategien verbessern
kann.
Wir stellen u. a. das bewährte 5-Phasen-Modell aus dem Buch „Wenn
Verhalten zur Herausforderung wird“ (von Anne Häußler, Antje Tuckermann
und Markus Kiwitt) vor, mit dessen Hilfe es möglich ist, herausforderndes
Verhalten zu dokumentieren, zu analysieren und präventive
Maßnahmen zu erarbeiten.
Referenten Tobias Graf–Carl, Diplom Psychologe
Tanja Strobel, Heilpädagogin
Termin Samstag, 06.10.2018 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

November 2018
Titel Elternabend zum Thema
Nachteilsausgleich
Inhalte Frau Kratzmeier-Fürst, Autismusbeauftragte des Staatl. Schulamtes Karlsruhe, wird an diesem Abend über die rechtlichen Möglichkeiten des Nachteilsausgleiches referieren. Sie berichtet uns über praktische Anwendungen im schulischen Alltag, bei Klassenarbeiten und in Prüfungssituationen. Anhand von Beispielen wird sie uns das umfangreiche Regelwerk des Nachteilsausgleichs versuchen näherzubringen.
Referenten Frau Kratzmeier-Fürst, Autismusbeauftragte des Staatl. Schulamtes Karlsruhe
Termin Dienstag, 13.11.2018 von 19.30 – 21 Uhr
Gebühr
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Titel TEACCH – Eine Einfuehrung
Inhalte Der TEACCH Ansatz ist ein Konzept zur Förderung und Unterstützung autistischer Menschen. In dieser Fortbildung wird zunächst auf die theoretischen Grundlagen des TEACCH Ansatzes eingegangen. Die verschiedenen Möglichkeiten zur Strukturierung des Umfelds und zur Visualisierung als Hilfestellung werden ausführlich dargelegt und Beispiele dazu erarbeitet. Dabei wird auf viele Praxisbeispiele zurückgegriffen.
Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre eigenen Fragestellungen mit einzubringen. Comic Strips und Social Stories als Hilfsmittel zur Verdeutlichung sozialer Situationen werden vorgestellt.
Referenten Alexandra Dorwarth, Dipl. Psychologin
Stefanie Wentzel, Heilpädagogin
Termin Samstag, 24.11.2018 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Januar 2019
Titel Systemischer Umgang mit Familien / Grundlagen
Inhalte In dieser Fortbildung werden die Grundlagen systemischer Beratung erarbeitet. Der problemlösende Ansatz der systemischen Arbeit wird vorgestellt. Anhand verschiedener Methoden werden erste Übungen zum Gelernten durchgeführt.
Referenten Daniela Hauser, Heilpädagogin
Susanne Scheible, Heilpädagogin
Termin Samstag, 26.01.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Februar 2019
Titel Basisbausteine der kindlichen
Entwicklung II: Sozialkompetenz
Inhalte Der zweite Teil der Fortbildungsreihe richtet seinen Blick auf die Entwicklung der Sozialkompetenz und die Gruppenfähigkeit von Kindern mit ASS. Die Fortbildung widmet sich den Fragen: Inwieweit hängt die Entwicklung der Sozialkompetenz mit den Bausteinen der kindlichen Entwicklung zusammen? Wie ist die Gruppenfähigkeit von Kindern mit ASS einzuschätzen? Wie lassen sich Gruppenangebote für Kinder mit ASS durchführen? Und welche Relevanz hat in diesem Zusammenhang die Kompetenz sich selbst Pausen zu nehmen?
Die Fortbildung richtet sich an Eltern, Schulbegleiter und andere Fachkräfte, die schon an dem ersten Teil teilgenommen haben. Die Teilnahme an Teil I ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme am zweiten Teil.
Referenten Sarah Lindner, Dipl. Heilpädagogin
Termin Samstag, 23.02.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

März 2019
Titel Praktische Anwendungsmoeglichkeiten
des TEACCH – Ansatzes
Inhalte Diese Fortbildung befasst sich mit der Förderung und Unterstützung autistischer Menschen in Anlehnung an den TEACCH- Ansatz.
Nach einer kurzen Wiederholung der verschiedenen Möglichkeiten zur Strukturierung des Umfeldes und zur Visualisierung als Hilfestellung erhalten die Teilnehmer der Fortbildung die Möglichkeit, ihre eigenen Fragestellungen einzubringen. In Kleingruppen werden Lösungsansätze erarbeitet und später im Plenum vorgestellt.
Auch die Anwendung von Comic Strips und Social Stories als Hilfsmittel zur Verdeutlichung einer sozialen Situation wird ausführlich dargelegt und an praktischen Beispielen geübt.
Voraussetzung
Teilnahme an einem Theorieteil
Referenten Alexandra Dorwarth, Dipl. Psychologin
Stefanie Wentzel, Heilpädagogin
Termin Samstag, 23.03.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Seminarwoche
Titel AUTISMUS I
Inhalte Das öffentliche Interesse an diesem Thema ist enorm gestiegen. Publikationen zur Lebenswelt von Menschen mit Autismus erfreuen sich großer Beliebtheit. Es finden sich unzählige Veröffentlichungen im Internet. Autismus begegnet uns in Kinofilmen ebenso wie im Fernsehprogramm.
Was steckt dahinter?
Wir werden uns zunächst mit der Definition, Klassifikation, Ätiologie und der Diagnose auseinandersetzen. Anschließend werden wir uns dann den Auswirkungen einer Autismus-Spektrum-Störung auf das Lebens – und Lernumfeld annehmen.
Referenten Uschi Vocke, Therapeutische Leiterin, Autismuspädagogin
Termin Dienstag, 23.04.2019 von 9 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00€
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Titel Positive Unterstuetzung von
Verhalten und Entwicklung
Inhalte Zum beruflichen Alltag einer Schulbegleitung gehören herausfordernde Verhaltensweisen von Schülerinnen und Schülern mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Diese können sehr vielseitig und komplex in ihrer Erscheinungsform und aus unterschiedlichen Zusammenhängen begründet sein. So sind auch die pädagogischen Möglichkeiten und Handlungsformen vielseitig.
Positive Anleitung und Bestätigung sind dabei zentrale Elemente im Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen. Dabei werden Aufforderungen im Sinne von „tue dies…“ anstatt “lass das…“ formuliert und positives Verhalten des Kindes bestätigt. Eine Möglichkeit bietet dabei der Einsatz von sogenannten Verstärkerplänen. Manchmal kommt es darauf an, auch sehr kleine Schritte wahrzunehmen, um dem erwünschten
Verhalten näher zu kommen. In dieser Fortbildung geht es darum, den Blick auf eine positive Verhaltensunterstützung
zu lenken und somit Entwicklungsmöglichkeiten in
Gang zu bringen.
Referenten Daniela Hauser, Heilpädagogin
Irina Barta, Schulbegleitung
Termin Mittwoch, 24.04.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Titel Die Rolle der Schulbegleitung
aus Sicht der Schule
Inhalte Während Schulbegleitungen vor einigen Jahren in den baden-württembergischen Schulen noch Seltenheitswert hatten, finden sich heute in nahezu jeder Schule Menschen, die beeinträchtigten jungen Menschen als Assistenz zur Seite stehen. Das Wissen in den Schulen zu den Aufgabengebieten und zur Rolle der Schulbegleiter und Schulbegleiterinnen ist
unterschiedlich. Welche Aufgaben haben Schulbegleiter?
Wer ist ihnen weisungsbefugt?
Welche Rolle spielen sie im Schulalltag und wie ist ihr
professionelles Selbstverständnis?
Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus?
Dabei sollte der Blick auch auf den Bildungsauftrag der Schule und die Rolle von Lehrerinnen und Lehrern gerichtet werden. Wie kann eine professionelle Zusammenarbeit in gegenseitiger Wertschätzung innerhalb der rechtlich zulässigen Grenzen gestaltet werden?
Referenten Susanne Posselt, Lehrerin an einer Gemeinschaftsschule in
Karlsruhe,
Elvira Mensinger, Bereichsleitung Schulbegleitung im AZ
Bruchsal
Termin Donnerstag, 25.04.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00€
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Titel Die Welt mit anderen Augen sehen
Inhalte Obwohl wir alle in derselben Welt leben, sieht sie jeder aus seiner eigenen Perspektive.
Jeder nimmt diese mit seinen Möglichkeiten wahr, interpretiert und ordnet ein.
Wie beeinflusst Humor meinen Blickwinkel?
Welche Bedeutung hat Humor in meinen täglichen Begegnungen?
Wie entwickelt sich Humor, worin liegen Chancen und wo gibt es Grenzen?
Wie wirkt mein eigener Humor – und was hat der Clown damit zu tun?
In Theorie und im praktischen Tun wollen wir gemeinsam Antworten finden und die Welt mit anderen Augen sehen.
Mit Hilfe einer roten Nase stellen wir möglicherweise die Welt für einige Augenblicke auf den Kopf.
Referenten Heike Zimmermann, Heilpädagogin
Termin Freitag 26.04.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Mai 2019
Titel Systemischer Umgang mit Familien /
Vertiefung verschiedener Methoden
Inhalte Die Vertiefung verschiedener Methoden, die in dieser Fortbildung im Fokus steht, soll helfen im systemischen Kontext lösungsorientiert mit Problemen innerhalb von Familien oder anderen Systemen umzugehen.
Wir lernen mit Methoden wie z.B. Fragetechniken oder Visualisierungen umzugehen und sie entsprechend einzusetzen.
Referenten Daniela Hauser, Heilpädagogin
Susanne Scheible, Heilpädagogin
Termin Samstag 25.05.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Juni 2019
Titel Barrieren der Kommunikation in der
Arbeit als Schulbegleitung
Inhalte Kommunikation ist Voraussetzung und Grundlage für Beziehung, soziale Interaktion und Kooperation. Für die Arbeit als Schulbegleitung ist Kommunikation grundlegend. So steht man nicht nur in Kommunikation mit dem Begleitkind, sondern auch mit seinem, die Schule betreffenden, Beziehungsgefüge. Da eine Einschränkung der kommunikativen Fähigkeiten zu dem Krankheitsbild Autismus gehört, fordert uns dies besonders. Aber auch die Kommunikation mit Nichtautisten ist ein Feld der Herausforderung, der Missverständnisse und nicht selten Grenze zwischenmenschlicher Beziehung. Sie bietet aber auch die Chance diesem vorzubeugen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil für eine professionelle, am Kind orientierte und gelingende Arbeit.
Wir werden in dieser Fortbildung unseren Blick für mögliche Barrieren schärfen und uns mit einem sicheren Umgang damit, aber auch präventiven Möglichkeiten auseinandersetzten.
Referenten Daniela Hauser, Heilpädagogin
Annemie Liske, Schulbegleitung
Termin Samstag 29.06.2019 von 9.00 – 15.30 Uhr
Gebühr 80,00 €
Ort Heilpädagogische Praxis, Wilderichstr. 9, 76646 Bruchsal

Mai bis Juli 2019
Titel HumanHorsemanShip
Pferdegestuetzte Kommunikationsseminare
Inhalte In der Begegnung mit den Pferden erleben Teilnehmer der verschiedenen HHS-Seminare Kommunikation neu.
Neben theoretischen Inhalten zum Seminar-Thema liegt der Fokus auf den dazu passenden Übungen mit den Pferden.
Durch Reflexion gelingt der Transfer in den Lebensalltag des Einzelnen. Individuell und ganzheitlich wird die Kommunikationsfähigkeit weiterentwickelt und gestärkt.
Jedes Seminar findet in Kleingruppen bis max. 8 Personen statt. Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden sind nicht erforderlich. Auch „pferdeängstliche“ Menschen sind herzlich willkommen, da jeder Teilnehmer jederzeit selbst die Nähe zum Pferd bestimmt.
Referentin Susanne Heger (Erzieherin, HHS-Trainerin, Weiterbildung
zum systemischen Coach)
Titel Basis-HHS-Seminar
Basis-HHS-Seminar
„Join up – eine gute Beziehung motiviert zur Mitarbeit“
Inhalte Grundlagen der nonverbalen Kommunikation und der Beziehungsarbeit erfahren. Beziehungskompetenz stärken.
Termin Samstag, den 04.05.2019 9.00 Uhr – 17.00 Uhr
Titel Aufbau-HHS-Seminar
„Authentisch ? – Wir senden, was wir denken“
Inhalte Innere und äußere Haltung in Einklang bringen, um authentisch
aufzutreten.
Termin Samstag, den 18.05.2019 9.00 Uhr – 17.00 Uhr
Titel Aufbau-HHS-Seminar
„Führungskompetenz – Komm mit, ich kenne das Ziel“
Inhalte Die eigene Führungspersönlichkeit entdecken, erleben und entwickeln.
Führungsprozesse gestalten.
Termin Samstag, den 06.07.2019 9.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dauer jedes Seminar 1 x 8 Stunden
Gebühr 120,00 €
Ort Kraichtal-Menzingen

Titel Offene Gespraechsgruppen
Inhalte …mit dem Ziel gegenseitiger Austausch und Hilfestellung für Eltern von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Menschen speziell mit einer Diagnose aus dem Spektrum Asperger Autismus.
Moderatorin Stefanie Wentzel, Heilpädagogin
Termine jeden letzten Mittwoch im Monat 18.00-19.30 Uhr
nächste Termine 26.09. / 24.10. / 28.11. / 19.12.
Gebühr kostenlos
Anmeldung nicht erforderlich
Ort Standort Bruchsal Wilderichstr.11

 


Titel Offene Gespraechsgruppen
Inhalte …mit dem Ziel gegenseitiger Austausch und Hilfestellung für Eltern von
Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Menschen speziell mit
einer Diagnose aus dem Spektrum Frühkindlicher Autismus.
Moderatorin Stefanie Wentzel, Heilpädagogin
Termine jeden letzten Donnerstag im Monat 18.00-19.30 Uhr
nächste Termine 27.09. / 25.10. / 29.11. / 20.12.
Gebühr kostenlos
Anmeldung nicht erforderlich
Ort Standort Durlach Zehntstr. 7
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine druckbare Version des aktuellen Fortbildungsflyers finde Sie im Bereich Service->Downloads.

Hier gehts direkt zur Anmeldung!  Das Formular ist ab 27.08.2018 freigeschaltet.