Atypischer Autismus

Werden die Diagnosekriterien des frühkindlichen Autismus nicht vollständig erfüllt, treten alle Symptome erst nach dem dritten Lebensjahr auf oder wurde bei den betroffenen Personen zusätzlich eine genetisch bedingte Erkrankung festgestellt, handelt es sich um atypischen Autismus.

Sind die spezifischen Symptome erst nach dem dritten Lebensjahr erkennbar, ist das atypische Erkrankungsalter ausschlaggebend für die Diagnose. Autistische Kinder, bei denen nur ein Teil der Symptome beobachtet werden kann, die an sich für den frühkindlichen Autismus kennzeichnend sind, weisen dagegen eine atypische Symptomatik auf. Oft geht diese Diagnose mit einer geistigen Behinderung einher.